Grundschulförderklasse

Die Grundschulförderklasse hat die Aufgabe, schulpflichtige, aber gemäß § 74 Abs. 2 Schulgesetz vom Schulbesuch zurückgestellte Kinder zur Grundschulfähigkeit zu führen.

Durch gezielte Förderung und freies Spiel sollen diese Kinder in ihrer geistigen, seelischen und körperlichen Entwicklung so gefördert werden, dass eine Aufnahme in die Grundschule möglich wird. Hierbei kommt dem sozialen Lernen innerhalb der Gruppe besondere Bedeutung zu. Es gehört jedoch nicht zu den Aufgaben der Grundschulförderklasse, die Lerninhalte des Anfangsunterrichts der Grundschule vorwegzunehmen.

Die Grundschulförderklasse in Ilvesheim ist eine Einrichtung des Rhein-Neckar-Kreises und steht ausschließlich für Kinder zur Verfügung, die an folgenden Schulen schulpflichtig werden:

  • Graf-von-Oberndorff-Schule Edingen-Neckarhausen
  • Pestalozzischule Edingen-Neckarhausen
  • Friedrich-Ebert-Schule Ilvesheim
  • Astrid-Lindgren-Schule Ladenburg
  • Dalbergschule Ladenburg
  • Neubergschule Dossenheim
  • Kurpfalzschule Dossenheim

 

Die Plätze werden bezogen auf die Zahl der Schulanmeldungen anteilig an die Schulen vergeben – die Auswahl der Schülerinnen und Schüler erfolgt durch die jeweilige Schulleitung.

Die Leitung der Friedrich-Ebert-Schule ist für die Grundschulförderklasse organisatorisch verantwortlich.
Die Klasse wird geleitet von Frau Regelien-Martin; nähere Auskünfte sind über das Sekretariat der Schule erhältlich.